Verein
  - Intro
  - Statuten
  - Vorstand
  - Geschichte
  - Ziele
  - Kontakt
  - Links
  Futsal-Team
  Futsal Sport
  Sponsoring

Die Gründungsidee

Schon in der Saison 2005/06 haben Spieler aus der 1. Mannschaft des FC Steckborn, ergänzt mit Spielern aus auswärtigen Mannschaften, regelmässig an den während der Winterpause durchgeführten Hallenturnieren in der ganzen Ostschweiz teilgenommen. Nachdem man im Winter 2006/07 bei jeder Teilnahme mindestens den Final, wenn nicht gar den Turniersieg erreicht hatte, entstand die Idee, auch in Zukunft an möglichst vielen Turnieren teilzunehmen. Als dann bekannt wurde, dass der Schweizer Fussballverband im gleichen Winter bereits eine offizielle Schweizer Futsal-Hallenmeisterschaft ins Leben gerufen hatte, war schnell klar, dass man sich für die kommende Spielzeit ebenfalls für eine Teilnahme bewerben wollte. Die Bewerbung für die Saison 2007/08 war erfolgreich und das finanziell und organisatorisch eigenständige Futsal-Team wurde gegründet und in den FC Steckborn eingegliedert.

Saison 2007/08

Die erste Saison in der Schweizer Futsal Nationalliga B wurde mit sechs Siegen aus acht Spielen auf dem dritten Rang abgeschlossen. Somit wurde der Aufstieg nur ganz knapp verpasst. Higlights dieser ersten Sasion waren vor allem das Wochenende in Lugano sowie das Spiel gegen die Nationalmanschaft im Beachsoccer, welches man leider knapp verlor und so den Aufstiegsplatz an das mit Profis gespickte Beachsoccer Team agbeben musste.

Saison 2008/09

Auch in der zweiten Saison spielte das Futsal Team des FC Steckborn um den Aufstieg in die Nationalliga A mit. Mit vier Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage reichte es zu Gruppenrang zwei, womit die Aufstigesspiele ein weiteres mal knapp verpasst wurden.

Futsal Club Internazionale 2009

Am 08.05.2009 haben die Mitglieder des ehemaligen Futsal Team des FC Steckborn den unabhängigen Futsal Club Internazionale gegründet.
Die Gründungsmitglieder des neuen Vereins sind alles Fussballer welche in Steckborn aufgewachsen sind. Sie kommen aus den unterschiedlichsten Fussball-Vereinen der Umgebung (Steckborn, Frauenfeld, Kreuzlingen und Tägerwilen) nach Steckborn zurück, um in der Winterpause gemeinsam an der Futsal-Meisterschaft teilzunehmen. Der neue Vereinsname "Internazionale" steht zudem für den Freundschaftlichen Zusammenhalt der Vereinsmitglieder untereinander. Der Verein besteht aus Mitgliedern verschiedenster Nationalitäten.

Saison 2009/10

Die erste Saison unter neuem Vereinsnamen verläuft durchwachsen. Bis zum letzten Spieltag ist der Aufstieg möglich. Mit einer knappen Niederlage gegen Winterthur verpass der Futsal Club Internazionale sein Saisonziel. Trotz bestem Angriff, bester Verteidigung und Torschützenkönig der NLB (Manuel Bisig) belegt man in der Tabelle am Ende Rang 3 hinter Winterthur und Wald.

Saison 2010/11

Inter schafft die Qualifikation für die Aufstiegsspiele durch den Sieg in der NLB Gruppe 6. Nach einer starken Saison muss man sich im entscheidenden Spiel gegen Urban Futsal Zürich knapp geschlagen geben.

Saison 2011/12

Die Seebuben spielen eine durchwachsene Saison. Trotz wenig Konstanz und oftmals schwacher Defensivleistung resultiert am Ende der Saison Tabellenplatz 2.

Saison 2012/13

Aufstieg in die Nationalliga A. Nach dem Gruppensieg in der NLB Gruppe 6 gewinnt Inter das Aufstiegsspiel gegen Dübendorf klar und deutlich mit 7:1 und steigt erstmals in die NLA auf.

Saison 2013/14

Nach vielen knappen Spielen und teilweise unglücklichen Niederlagen steigen die Steckborner nach der ersten NLA Saison mit nur einem Punkt ab.

Saison 2014/15

Nach einer durchzogenen Saison verspielt der FC Internazionale in der letzten Partie die Qualifikation für die Aufstiegsspiele und beendet die Saison in der NLB auf Platz 3.

Saison 2015/16

Nachdem Inter den ersten Saisonabschnitt nach belieben dominierte und die Tabelle anführte, verspielte man nach der Weihnachtspause den sicher geglaubten ersten Platz mit zwei Niederlagen. Am Ende resultierte Rang zwei, punktgleich mit dem Gruppensieger.

Saison 2016/17

Nach einer soliden Saison und einer ärgerlichen Heimniederlage im Derby gegen Weinfelden resultierte ein zweiter Tabellenrang hinter dem souveränen Gruppensieger Uzwil

Saison 2017/18

Nach einer Saison mit schwankenden Leistungen sowie einer knappen Niederlage im Spitzenspiel gegen den späteren Aufsteiger Uzwil wurde erneut der zweite Tabellenrang erzielt.

Saison 2018/19

Ohne Verlustpunkte holt sich Inter den Gruppensieg in der NLB. Gegen Olympique Basel resultiert im Aufstiegsspiel eine 4:6 Niederlage, womit man die Rückkehr in die NLA verpasst.